Haselnuss-Ostereier

An Ostern sind Eier hoch im Kurs und liegen gekocht und gefärbt in vielen Osternestern. Sie stehen für Fruchtbarkeit und symbolisieren in der Ostertradition die Auferstehung von Jesus. Doch nicht nur echte Eier sondern auch Schokoladeneier sind heutzutage beliebt. Sie sind am meisten verkaufte Süßigkeit in der Ostersaison (Quelle: Wirtschaftswoche).

In unserem veganen und zuckerfreien Osternest gibt es natürlich weder Hühnereier noch Schokoladeneier. Stattdessen habe ich für uns Haselnusseier gemacht.

Ostereier zuckerfrei vegan

Sie sind wie die Osterhasenkekse super fürs Nest geeignet, da sie auch ohne Verpackung oder Kühlung lange halten. Es empfiehlt sich, sie ein paar Tage vor dem Osterfest herzustellen und sie an der Luft trocknen zu lassen, damit sie nicht mit dem Moos oder Heu aus dem Nest verkleben.

Das Rezept für die Haselnusseier ist sehr einfach. Durch das Rösten und Schälen der Haselnüsse bekommen sie ein intensives Aroma ohne den bitteren Beigeschmack, der durch das Häutchen der Haselnusskerne entsteht. Außerhalb der Ostersaison lassen sich die Eier natürlich auch wie Energiekugeln einfach rund formen.

Haselnusseier Ostereier vegan zuckerfrei Rezept Osternest

Durch den hohen Anteil an getrockneten Datteln, enthalten die Haselnusseier im Gegensatz zu den Rezepten, die nur mit frischen Früchten gesüßt sind, recht viel Zucker. Ich genieße sie daher ganz bewusst und in Maßen.

Rezept drucken
Haselnuss-Ostereier
Haselnusseier Ostereier vegan zuckerfrei Rezept Osternest
Menüart Süßigkeiten
Portionen
Zutaten
  • 400 g ganze Haselnüsse
  • 140 g getrocknete Datteln
  • 30 ml Wasser
Menüart Süßigkeiten
Portionen
Zutaten
  • 400 g ganze Haselnüsse
  • 140 g getrocknete Datteln
  • 30 ml Wasser
Haselnusseier Ostereier vegan zuckerfrei Rezept Osternest
Anleitungen
  1. Die Datteln grob zerkleinern und im Wasser einweichen.
  2. Die Haselnüsse ohne Fett in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren anrösten, bis die Häutchen sich lösen. Umso dunkler die Haselnüsse werden, desto kräftiger das Aroma. Aber Achtung, die Haselnüsse können auch schnell verbrennen.
  3. Die Haselnüsse in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Dann die Häutchen mit den Händen oder einem Geschirrtuch abreiben und die Nüsse abkühlen lassen.
  4. Wenn die Haselnüsse abgekühlt sind zusammen mit dem Wasser und den Datteln im Mixer zerkleinern. Dabei aufpassen, dass die Masse nicht heiß wird, da sonst das Öl der Haselnüsse austritt. Besser zwischendurch den Mixer ausschalten und kurz abkühlen lassen. Solange zerkleinern bis die Masse formbar ist. Ich bevorzuge es, wenn noch Stückchen darin sind. Wenn du die Ostereier für Kinder machst, achte bitte darauf, dass keine größeren Nussstücke mehr enthalten sind, an denen sie sich verschlucken können.
  5. Nun die Haselnuss-Dattel-Mischung aus dem Mixer in eine Schüssel füllen und mit den Händen zu Ostereiern formen.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Häutchen sind verantwortlich für den bitteren Beigeschmack den Haselnüsse manchmal haben. Umso gründlicher geschält wird, desto besser schmecken die Haselnusseier später. Es macht aber nicht aus, wenn noch die eine oder andere Haselnuss ungeschält ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.