Apfelschnitten (ohne Margarine)
Portionen
16Stück
Kochzeit
40Minuten
Portionen
16Stück
Kochzeit
40Minuten
Zutaten
Für den Teig:
Für die Füllung:
Anleitungen
Füllung vorbereiten:
  1. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Damit sie nicht braun werden, kannst du sie mit etwas Zitronensaft betreufeln, muss aber nicht. Dann die Äpfel mit Zimt und Speisestärke vermischen.
  2. Ein Backblech fetten oder mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180° vorheizen.
Teig zubereiten:
  1. Salz und Backpulver zusammen mit dem Mehl in eine Schüssel geben. Apfelmark und Öl mischen und mit der Mehlmischung verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Ich habe dazu die Küchenmaschine benutzt, es geht aber auch von Hand.
Fertigstellen:
  1. Den Teig etwa doppelt so groß wie dein Backblech auswellen, in zwei Hälften schneiden und einen davon auf das Blech legen. Wenn der Teig kleiner ist als dein Backblech, nach Möglichkeit einen Backrahmen darum legen. Jetzt die Apfelfüllung auf dem Teig verteilen und die zweite Teighälfte auflegen.
  2. Die Apfelschnitten bei 180° Ober-Unter-Hitze etwa 40 Minuten backen. Wenn du Backpapier verwendet hast, dann mitsamt Backpapier vom Blech auf ein Kuchengitter ziehen. Die Schnitten abkühlen lassen und anschließend in Stücke schneiden.