Elisenlebkuchen

Ich backen schon seit langem in der Adventszeit Lebkuchen zum Ausstechen. Nun wollte ich auch mal eine Variante auf Oblaten ausprobieren. Dabei ist nach mehreren Versuchen dieses vegane und zuckerfreie Rezept für Elisenlebkuchen entstanden.

vegane zuckerfreie Elisenlebkuchen

Wusstest du, dass Elisenlebkuchen mindestens 25% Nüsse und maximal 10% Mehl enthalten dürfen? (Quelle: merkur.de) Umso mehr Nüsse, desto reichhaltiger und teurer ist das Gebäck. Lebkuchen mit anderer Zusammensetzung heißen zum Beipspiel Oblatenlebkuchen.

Elisenlebkuchen ohne Zucker vegan

Neben Nüssen enthalten Elisenlebkuchen üblicherweise noch Zucker, Honig, Eiweiß und Gewürze. Bei meinem Rezept kommt die Süße durch Trockenfrüchte und Orangensaft. Ich habe als Trockenfrüchte Feigen, Aprikosen und Pflaumen verwendet. Die Feigen haben den Geschmack am stärksten geprägt. Wenn du das nicht so gerne magst, benutze einfach Datteln, getrocknete Äpfel oder Rosinen.

Auch Gewürze dürfen natürlich nicht fehlen. Ich verwende zum Würzen meine Lebkuchen-Gewürzmischung. Es geht aber natürlich auch jedes andere Lebkuchengewürz oder du würzt frei nach deinem Geschmack. Möchtest du den Elisenlebkuchen noch einen besonderen Kick verleihen, gib abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale dazu.

Die Lebkuchen schmecken am besten, wenn du sie etwa eine Woche in einer Blechbüchse durchziehen lässt. Haltbar sind sie, kühl und trocken gelagert, etwa 2-3 Wochen, vielleicht auch länger, vertraue einfach auf deine Sinne.

Ich wünsche dir Spaß beim Backen und schau dir gerne auch meine anderen Weihnachts-Rezepte an.

Deine Franziska

Rezept drucken
Elisenlebkuchen
vegane zuckerfreie Elisenlebkuchen
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für die Lebkuchen:
Für die Dekoration:
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für die Lebkuchen:
Für die Dekoration:
vegane zuckerfreie Elisenlebkuchen
Anleitungen
  1. Das Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Während dessen die Trockenfrüchte grob zerkleinern und zusammen mit dem Mehl im Mixer mixen. Je nach Geschmack fein oder mit Stückchen. Alternativ kann du auch die Trockenfrüchte im Saft oder Wasser einweichen und dann mit dem Pürierstab zerkleinern. Anschließend alle Zutaten zu einem dicken Teig vermischen.
  2. Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen. Die Lebkuchenmasse auf die Oblaten streichen und auf einem Backblech etwa 30 Minuten backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.
  3. Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Lebkuchen auf ein Backpapier, eine Backmatte oder eine Kuchenplatte legen und mit der Schokolade verzieren. Nach dem Abkühlen in einer Blechdose aufbewahren. Die Lebkuchen sind etwa 2-3 Wochen haltbar.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen