Erdbeertörtchen mit „Buttercreme“

Ich liebe frische Beeren und habe dieses Jahr einen richtigen Heißhunger danach. Am liebsten direkt vom Garten in den Mund. Auf Wunsch einer Leserin habe ich aber auch noch ein paar Erdbeeren zum Backen abgezwackt und diese veganen und zuckerfreien Erdbeertörtchen daraus gemacht. Bei meiner Familie kamen sie sehr gut an. Deshalb möchte ich dir das Rezept dafür natürlich nicht vorenthalten.

Erdbeertörtchen mit Buttercreme vegan und zuckerfrei
Die Erdbeertörtchen sind nicht nur lecker sondern auch hübsch anzusehen und eine tolle Idee für besondere Anlässe

Die Törtchen sind im Gegensatz zu meinen anderen Erdbeerkuchen ziemlich gehaltvoll. Trotz Datteln habe ich sie bewusst wenig süß gehalten, aber die Buttercreme haut ein bisschen rein. Darf aber auch mal sein, finde ich, nur für jeden Tag sind sie mir tatsächlich zu mächtig (und auch zu aufwendig). Wenn du was leichtes für heiße Tage suchst, empfehle ich dir meinen Erdbeerkuchen mit Vanillepudding. Ein echter Klassiker, den ich jedes Jahr mehrmals backe und mit den Kindern auch an einem Tag verputzen kann ;-).

Wenn du aber etwas für besondere Anlässe suchst, sind die Erdbeertörtchen genau richtig. Die Böden und die Buttercreme dürfen ruhig ein bisschen im Kühlschrank durchziehen. Dann wird der Teig ein wenig weicher und die Creme schön fest und kühl. Ich habe sie mitsamt Erdbeeren ein paar Stunden kühl gestellt und die Reste im Kühlschrank bis zum nächsten Tag aufbewahrt. Die Böden und die Creme sind im Kühlschrank aber auch bis zu einer Woche haltbar. Wenn du also länger im Voraus backen möchtest, kannst du das problemlos machen, indem du die Erdbeeren einfach erst vor dem Servieren darauf gibst.

Ich habe den Teig übrigens ausgewellt und mit einem Servierring ausgestochen. Du kannst aber natürlich auch Tartelettformen benutzen, wenn du das hast. Wenn dir die Buttercreme zu mächtig ist, kannst du sie übrigens auch durch aufschlagbare vegane Sahnealternative oder Joghurt oder Pudding ersetzen. Statt Erdbeeren funktionieren natürlich auch andere Beeren. Deiner Kreativität sind hier mal wieder keine Grenzen gesetzt. Und wenn wir gerade dabei sind: Statt Vollkornmehl kannst du die Törtchen natürlich auch mit Weißmehl backen, dann werden sie noch feiner.

Nun wünsche ich dir viel Spaß mit dem Rezept. Wenn du es ausprobierst, würde ich mich über einen kleinen Kommentar freuen. Wenn dir mein Blog gefällt und du mich unterstützen möchtest, schau gerne mal hier.

Liebe Grüße,

Franziska

Rezept drucken
Erdbeertörtchen mit Buttercreme (vegan, zuckerfrei)
Erdbeertörtchen ohne zugesetzten Zucker
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Stück
Zutaten
Für die Böden:
Für die Buttercreme:
Belag:
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Stück
Zutaten
Für die Böden:
Für die Buttercreme:
Belag:
Erdbeertörtchen ohne zugesetzten Zucker
Anleitungen
Pudding kochen:
  1. Zunächst den Pudding kochen, damit dieser gut auskühlen kann. Dafür Datteln kleinschneiden und etwa eine halbe Stunde in ein bisschen Sojadrink einweichen. Anschließend fein mixen. Mit den restlichen Sojadrink, den Mehl bzw. der Stärke und den Vanillepudding verrühren und aufkochen. Die vegane Butter aus dem Kühlschrank nehmen. Damit die Buttercreme später nicht grisselig wird, müssen Pudding und Butter bei der Zubereitung die gleiche Temperatur haben.
Böden backen:
  1. Während der Pudding abkühlt, die Böden herstellen. Dafür den Backofen auf 160° vorheizen und ein Backblech fetten oder mit Backpapier belegen (entfällt, wenn du Tartelettörmchen benutzt)
  2. Die Datteln mit dem Mehl in den Mixer geben und fein zerkleinern. Dann mit Margarine und Wasser von Hand verkneten. Den Teig entweder ca 0,5cm dünn auswellen und Kreise ausstechen oder in entsprechende Förmchen drücken. Bei 160° Umluft ca 15 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Erdbeeren vorbereiten:
  1. Während die Tartlettes im Ofen sind, kannst du schonmal die Erdbeeren waschen und kleinschneiden. Ich habe immer eine ganze Erdbeeren in die Mitte gesetzt. Die übrigens Erdbeeren habe ich geachtelt und drum herum platziert.
Buttercreme herstellen:
  1. Wenn Pudding und vegane Butter Raumtemperatur haben, die vegane Butter mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät gründlich aufschlagen. Dann Esslöffelweise den Pudding einrühren.
Fertigstellen:
  1. Wenn die Tartlettes abgekühlt sind, kannst du die Buttercreme mit einem Spritzbeutel aufspritzen oder mit einem Löffel darauf streichen. Anschließend die Erbeeren darauf verteilen. Die Tartlettes vor dem Verzehr noch etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Buttercreme schön fest wird.

Schreibe einen Kommentar