Grießbrei mit Birnenkompott

Meine Oma hat einen alten Birnbaum im Garten, der gerade wieder viele süße, saftige Birnen trägt. So kommt es, dass ich bei jedem Besuch eine Kiste Birnen mit nach Hause nehme und alle möglichen Birnenrezepte ausprobiert. Heute habe ich ein Rezept für einen leckeren, veganen Nachtisch ohne Zucker für dich: Grießbrei mit Birnenkompott. Die Birnen bringen zusammen mit dem Zimt und den Walnüssen den Spätsommer in die Küche.

Grießbrei mit Birnenkompott
Ein leckerer Nachtisch für den Spätsommer: Grießbrei mit Birnenkompott.

Am besten schmeckt der Kompott natürlich, wenn du richtig reife, süße Birnen verwendest. Die geben dann auch genug Süße an die Flüssigkeit ab, sodass du eine leckere süße Zimtsoße erhälst. Wenn du keine so süßen Birnen zur Verfügung hast, kannst du dir auch behelfen, indem du statt Wasser Birnensaft verwendest oder eine getrocknete Dattel mitkochst. Du kannst sie anschließend kleinschneiden und über den Grießbrei geben.

Ich habe über das Dessert noch gehackte und geröstete Walnüsse gegeben. Für kleine Kinder solltest du darauf achten, die Walnüsse sehr fein zu hacken oder kurz in den Mixer geben.

Den Grießbrei habe ich zur Hälfte mit Sojadrink, zur Hälfte mit Haferdrink gekocht. Da beim gekauften Haferdrink die Stärke durch Fermentation in Zucker umgewandelt wird, ist er süß ohne zugesetzten Zucker. Das Selbe gilt übrigens für Reisdrink. Soja- und Nussmilch ist nicht fermentiert und schmeckt nicht süß. Du kannst durch die Wahl der „Milch“ also bestimmen, wie süß der Grießbrei sein soll.

Mit welcher Pflanzenmilch magst du Grießbrei am liebsten? Schreib mir gerne einen Kommentar.

Viel Spaß beim Nachkochen,

deine Franziska

P.S.: Wenn du gerne Zimt magst, schau dir doch auch mein Rezept für die Zwetschgenmuffins mit Zimtstreuseln oder das Baklava an. Weitere Nachtisch-Ideen findest du hier.

Rezept drucken
Grießbrei mit Birnenkompott
Grießbrei mit Birnen
Menüart Gekochtes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Grießbrei:
Für den Birnen-Zimt-Kompott:
Für das Topping:
Menüart Gekochtes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Grießbrei:
Für den Birnen-Zimt-Kompott:
Für das Topping:
Grießbrei mit Birnen
Anleitungen
  1. Für den Grießbrei den Pflanzendrink mit dem Salz aufkochen, den Grieß unterrühren, nochmal kurz aufkochen lassen und anschließend auf kleinster Stufe mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Unterdessen die Birnen schälen, entkernen und in schmale Schnitze schneiden. Zusammen mit Wasser und Zimt in einen Topf geben und etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Birnen die gewünschte Konsistenz haben. Je nach Sorte werden die Birnen schneller oder langsamer gar. Dabei gelegentlich umrühren.
  3. Den Grießbrei in Schüssel füllen und etwas abkühlen lassen. Anschließend die Birnen und etwas Sirup darüber geben.
  4. Die Walnüsse hacken und wahlweise ohne Fett in einer Pfanne anrösten, über das Dessert streuen.
Rezept Hinweise

Das Dessert schmeckt sowohl warm als auch kalt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen