Heidelbeer-Bananenmuffins

Wenn ihr draußen einen zweijährigen mit blauer Schnute und blauen Fingern sehr – der gehört zu mir. Er steht zur Zeit wieder total auf gefrorene Heidelbeeren. Und da wir heute mal wieder Lust auf Backen hatten, haben wir uns diese Heidelbeer-Bananenmuffins rausgesucht.

Heidelbeer Bananen Muffins vegan zuckerfrei

Durch die Bananen sind die Muffins saftig und schön weich, sodass sie auch für ganz kleine Esser gut geeignet sind – zumindest wenn man keine Angst vor Flecken hat. Wer Kleidung und Finger sauber halten will, kann die Heidelbeeren auch durch gewürfelte Äpfel ersetzen oder einfach weglassen.

Heidelbeer Bananen Muffins vegan zuckerfrei

Aber nicht nur für Babys sind diese Muffins eine leckere Ergänzung fürs Frühstück oder für zwischendurch. Da sie ohne Zucker auskommen, sind die kleinen Leckerbissen auch für den Kindergeburtstag zuhause, in der Kita oder dem Kindergarten geeignet.

Rezept drucken
Heidelbeer-Bananenmuffins
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Muffins
Zutaten
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Muffins
Zutaten
Anleitungen
  1. Ein Muffinblech fetten und mehlen oder Silikonförmchen auf ein Backblech stellen. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.
  2. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die Bananen zerdrücken und zusammen mit Öl und Pflanzendrink mit einem Schneebesen unter die Mehlmischung rühren. Anschließend die Heidelbeeren unterheben.
  3. Den Teig in die Muffinformen füllen und ca. 30 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen