Süßkartoffelkuchen

Der Süßkartoffelkuchen war der erste Kuchen, den ich erfolgreich ohne Zucker gebacken habe. Eigentlich wollte ich einen Rüblikuchen machen, aber die Karotten gaben zuviel Feuchtigkeit ab und es fehlte Bindung. Da die Süßkartoffel viel Stärke enthält, macht sie hier einen guten Job.

Süßkartoffelkuchen vegan zuckerfrei

Der Kuchen ist durch die Süßkartoffeln saftig und lässt sich gut am Vortag backen. Am besten schmeckt er mir, wenn er schön durchgezogen ist. Wer es süßer mag, kann einfach mehr Datteln in den Teig geben. Für unterwegs kannst du den Teig auch in Muffinförmchen füllen oder in einer Kastenform backen, so ist er handlicher.

Ich habe den Kuchen mit einem „Zuckerguss“ bestrichen. Natürlich enthält er keinen Puderzucker sondern Datteln und Zitronensaft. Der Zitronensaft gibt dem Kuchen eine fruchtige Note, außerdem sieht die Oberfläche dann schön glänzig aus. Wenn es schnell gehen muss, kannst du den Guss natürlich auch weg lassen.

Der Süßkartoffelkuchen bevorzugt kühle Lagerung, da er keinen Zucker aber viel Feuchtigkeit enthält und somit bei Zimmertemperatur erfahrungsgemäß nur kurze Zeit hält. Am besten im Kühlschrank oder in einem Kellerraum aufbewahren.

Süßkartoffelkuchen vegan zuckerfrei

Für das Rezept benötigst du einen Pürierstab oder Mixer um die Datteln zu zerkleinern. Außerdem muss die Süßkartoffel gerieben werden, was mit einer Küchenmaschine deutlich schneller geht. Den Teig verrühre ich einfach mit einem Kochlöffel.

Weitere zuckerfreie Kuchen findest Du in der Kategorie Kuchen und Torten. Wenn du gerne Süßkartoffel magst, schau dir doch mein Rezept für Hefeosterhasen mit Süßkartoffel an.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

Deine Franziska

Rezept drucken
Süßkartoffelkuchen
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Stücke
Zutaten
Zutaten für den Teig:
Zutaten für den Guss:
Für die Dekoration:
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Stücke
Zutaten
Zutaten für den Teig:
Zutaten für den Guss:
Für die Dekoration:
Anleitungen
  1. Die Datteln für den Teig grob zerkleinern und in Wasser einweichen. Eine runde Springform fetten und mit etwas Mehl oder Paniermehl ausschwenken. Backofen auf 175° Umluft vorheizen.
  2. Die Süßkartoffel schälen und fein raspeln. Mehl, Mandeln, Backpulver, Salz und Zimt vermischen. Süßkartoffelraspel dazugeben und gründlichen mit der Mehlmischung verrühren, sodass die Raspeln nicht mehr zusammenklebe
  3. Die Datteln mit dem Wasser fein mixen und unter die Süßkartoffelmischung heben, sodass ein recht fester homogener Teig entsteht. Die Teigmasse in die Springform geben, gleichmäßig verteilen und glattstreichen. Ca. 35 Minuten backen.
  4. Die Datteln grob zerkleinern und in Wasser und Zitronensaft einweichen solange der Kuchen im Ofen ist und fein mixen. Wenn der Kuchen durch ist und eine schöne Farbe hat, kurz aus dem Ofen nehmen und mit dem Guss bestreichen und mit den Mandeln verziehren. Anschließend nochmal 10 Minuten in den ausgeschalteten Ofen stellen.
  5. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen