Vollwertige Rosinenbrötchen

Ostern steht vor der Tür. Letztes Jahr habe ich dir unsere Ideen für ein veganes und zuckerfreies Osternest gezeigt: Fruchtleder, Haselnusseier und Osterhasenkekse . Heute gibt es Rezepte für’s Osterfrühstück; vollwertige Rosinenbrötchen mit dreierlei Aufstrichen. (Zu den Aufstrichen gehts hier lang).

vollwertige Rosinenbrötchen mit Marmelade, vegan und zuckerfrei
Rosinenbrötchen mit Beerenmarmelade, Aprikosenmarmelade und Schokoaufstrich – und Gänseblümchen 😉

Dieses Jahr ist auch bei uns an Ostern alles anders: Normalerweise frühstücken wir am Ostersonntag zusammen mit vielen anderen Menschen in unserer Gemeinde und feiern anschließend den Ostergottesdienst. Dieses Jahr fällt das leider aus und wir verbringen Ostern, wie die meisten, mit unseren Kindern zuhause. Wenn das Wetter schön wird, beginnen wir den Tag mit einem Frühstück auf der Terrasse. Bevor es dann ans Geschenke Suchen geht.

Wenn ich uns etwas besonderes zum Frühstück machen möchte, mache ich gerne vegane und zuckerfreie Rosinenbrötchen. Den Teig dafür mache ich bereits abends und lasse ihn einfach über Nacht gehen. Morgens dann schnell Brötchen formen während der Ofen vorheizt und während sie im Ofen backen, kann ich den Tisch decken. So können wir schon nach 40 Minuten frische Rosinenbrötchen genießen.

Der Teig ist natürlich genauso gut für Hefezopf geeignet. Der braucht nur länger im Ofen, weshalb ich den dann lieber zum Kaffee mache. Ob du den Teig mit oder ohne Rosinen machst, ist natürlich dir überlassen. Übrigens: Wenn du nicht so gerne Vollkorn magst, kannst du die 420 g Dinkel-Vollkornmehl in diesem Rezept durch 420 g Dinkelmehl Type 630 (oder Weizenmehl Type 550) ersetzen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und ein gesegnetes Osterfest!

Deine Franziska

P.S.: Für den „Latte Macciato“ auf dem Foto habe ich 2 Teelöffel Getreidekaffepulver mit etwas heißem Wasser angerührt, 200 ml Sojadrink mit einer Dattel aufgekocht, gemixt, aufgeschäumt und auf den Kaffee gegeben. Der „Latte Macciato“ ist durch den Getreidekaffee ohne Koffein und dadurch auch für Kinder geeignet – unser Dreijähriger trinkt ihn sehr gerne.

Rezept drucken
Vollwertige Rosinenbrötchen
vegane Rosinenbrötchen mit Dinkelvollkornmehl ohne Zucker
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
Menüart Gebackenes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
vegane Rosinenbrötchen mit Dinkelvollkornmehl ohne Zucker
Anleitungen
Am Vorabend: Teig vorbeiten
  1. Apfelmark, Pflanzendrink und Rapsöl mischen und in einem Topf erwärmen (maximal 40°). Mehl, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen. (Ich mache auch bei Frischhefe keinen Vorteig, sondern verkrümel sie einfach mit dem Mehl. Du kannst aber natürlich auch einen Vorteig machen.)
  2. Alles z.B. mit der Küchenmaschine gründlich für mehrere Minuten miteinander verkneten. Die Rosinen zugeben und nochmals kurz kneten. Mit einem Tuch zudecken und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Hinweis: Teig mit kürzerer Gehzeit
  1. Wenn du den Teig kürzer gehen lassen möchtest benötigst du mehr Hefe. Ich empfehle für 1 Stunde Gehzeit 1 Pk Trockenhefe oder 1/2 Hefewürfel, für 2 Stunden Gehzeit 1/2 Pk Trockenhefe oder 1/4 Hefewürfel. Umso wärmer, desto weniger Hefe benötigst du.
Am Morgen: Brötchen backen
  1. Am Morgen ein Backblech fetten oder mit Backpapier belegen und den Ofen auf 180° vorheizen. Den Teig vorsichtig von Hand kurz kneten, in 8 Stücke teilen und Brötchen daraus formen. Wenn du möchtest, kreuzweise einschneiden.
  2. Für eine schönere Farbe mit Sojadrink bepinseln. Die Brötchen bei Ober-Unter-Hitze 25-30 Minuten backen. Für einen schönen Glanz noch heiß nochmals mit Sojadrink bestreichen und abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen