Hallo, schön, dass du in die Bäckerei Zuckerfrei gefunden hast. Hier habe ich einen kurzen Überblick für dich, um was es hier geht.

Ich bin Franziska, 25 Jahre alt, und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Söhnen (0 und 2 Jahre) zwischen Bodensee und Allgäu.

Bäckerei Zuckerfrei das bin ich
Das bin ich.

Im Sommer 2017 habe ich begonnen, mich mit zuckerfreier Ernährung auseinander zu setzen. Mein Sohn hat gerade mit Beikost angefangen und wollte natürlich alles essen, was wir auch essen. Wie viele Mamas wollte ich im ersten Lebensjahr auf Zucker verzichten und habe mich deshalb auf die Suche nach zuckerfreien Rezepten gemacht.

Dabei war es mir wichtig, natürlich süße Lebensmittel zum backen verwenden, also z.B. getrocknetes Obst, Bananen oder Dicksäfte (im Maßen). Dadurch schmecken Backwaren weniger süß als herkömmliche Kuchen, außerdem bringen die natürlich süßen Lebensmittel noch einen eigenen Geschmack mit in den Teig.

Auf diesem Blog findest du meine Rezepte für zuckerfreie und vegane Kuchen, Kleingebäck und Desserts und Infos rund um die zuckerfreie Ernährung. 

Für wen sind die Rezepte gedacht?

Meine Rezepte richten sich an alle, die weniger Zucker essen möchten. Dabei ist es egal, ob du komplett zuckerfrei isst oder nur mal was mit weniger Zucker backen möchtest. Wichtig ist zu wissen, dass meine Rezepte deutlich weniger süß sind als herkömmliche. Wenn du dich schon ein bisschen vom zuckersüßen Geschmack entwöhnt hast, werden sie dir bestimmt schmecken.

Außerdem richte ich mich an Familien mit Kindern. Kinder essen einfach gerne Süßes, auch wenn wir Eltern das als nicht so gesund betrachten. Ihnen Süßes grundsätzlich zu verbieten, ist in meinen Augen nicht zielführend. Besser ist es leckere, kindgerechte Alternativen anzubieten.

Was für Zutaten verwende ich?

Meine Rezepte sind alle vegan. Mir ist es allerdings wichtig, möglichst „normale“ Zutaten zu verwenden. Du findest in meinen Rezepten Pflanzenmilch und Margarine und selten (z.b. im Himbeerkäsekuchen) auch Sojaprodukte. Wenn du nicht vegan backen möchtest, kannst du Margarine und Pflanzenmilch natürlich durch Butter und Kuhmilch ersetzen.

Ich backe meistens mit hellem Dinkelmehl. Wenn du lieber Vollkornmehl benutzen möchtest, kannst du das natürlich tun. Meistens benötigst du dann etwas mehr Flüssigkeit. Statt Dinkelmehl kannst du natürlich auch Weizenmehl verwenden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und guten Appetit!

Deine Franziska

Menü schließen