Milchreis mit Roter Grütze und Apfelkompott (glutenfrei)

Milchreis ist bei vielen Familien ein beliebtes süßes Mittagessen. Auch bei uns steht er häufig auf dem Tisch, oft auch schon als warmes Frühstück. Er sättigt gut ohne schwer im Magen zu liegen und gibt Energie für den Tag.

Milchreis Reisdrink vegan zuckerfrei Rezept

Klassisch wird Milchreis aus Rundkornreis, Milch und Butter gekocht. Für die vegane Variante verwende ich Reisdrink und Mandelmus. Da wir ihn auch gerne kalt essen, benutze ich in meinem Rezept weniger Reis als üblich und binde ihn dafür nach dem Garen noch mit Reismehl ab. Dadurch bleibt er auch nach dem abkühlen cremig.

Durch die Fermentation der Reismilch bei der Herstellung wird die Reisstärke in Zucker umgewandelt. Der Milchreis schmeckt dadurch süßer als mit anderer Pflanzenmilch. Gegenüber Kuhmilch hat Reisdrink auch den großen Vorteil, dass er nicht so schnell überkocht oder anbackt.

Außerdem gebe ich noch den Abrieb einer Zitrone und etwas gemahlene Vanille dazu. Das muss nicht sein, gibt dem Milchreis aber einen feinen, sommerlichen Geschmack, den ich sehr gerne mag.

Milchreis mit roter Grütze und Apfelkompott

Heute habe ich zum Milchreis Rote Grütze und Apfelkompott gekocht. Wenn es schnell gehen muss, gibt es einfach Zimt und Obstmark aus dem Glas dazu. Auch mit Obstsalat und gehobelten Mandeln mag ich ihn sehr gerne.

Die Rote Grütze esse ich auch gerne zu Waffeln. Wenn du gerne Äpfel magst, schau dir gerne auch mein Rezept für gedeckten Apfelkuchen an.

Rezept drucken
Milchreis mit Roter Grütze und Apfelkompott
Milchreis Reisdrink vegan zuckerfrei Rezept
Menüart Gekochtes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Rote Grütze:
Für das Apfelkompott:
Menüart Gekochtes
Küchenstil ohne Zucker, vegan
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Rote Grütze:
Für das Apfelkompott:
Milchreis Reisdrink vegan zuckerfrei Rezept
Anleitungen
Milchreis:
  1. Reisdrink, Milchreis, Vanille und Zitronenabrieb in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Anschließend den Herd auf die kleinste Stufe herunterschalten und den Milchreis mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Den Herd ausschalten.
  2. Das Reismehl mit wenig Wasser anrühren, zusammen mit dem Mandelmus unter den heißen Milchreis rühren und 5 Minuten ziehen lassen.
Rote Grütze:
  1. TK-Beeren auftauen lassen, frische Beeren waschen. Die Maisstärke mit dem Apfelsaft anrühren.
  2. Die Beeren in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. Bei frischen Beeren ggf etwas Saft hinzu geben, damit sie nicht anbrennen. Wenn die Mischung aufgekocht ist, die angerührte Maisstärke unterrühren und den Topf vom Herd nehmen.
Apfelkompott:
  1. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und klein schneiden. Zusammen mit Zitronensaft und Zimt in einen Topf geben und solange köcheln lassen, bis sie weich gekocht sind. Dabei gelegentlich umrühren.
Rezept Hinweise

Ich bereite die Rote Grütze und den Apfelkompott meist zuerst zu, sodass sie schon etwas abkühlen können, bis der Milchreis fertig ist. Wenn Rote Grütze und Apfelkompott zum Milchreis serviert werden, reicht jeweils die halbe Menge. Ich koche jedoch für uns immer entweder Grütze oder Kompott und mache dann die angegebene Menge. Wird der Milchreis zum Nachtisch serviert, reicht das Rezept etwa für 8-10 Portionen

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen